Bedeutung Demokratie

Was bedeutet Demokratie? Hier finden Sie 46 Bedeutungen des Wortes Demokratie. Sie können auch eine Definition von Demokratie selbst hinzufügen.

1.

1   0

Demokratie


De·mo·kra·tie, De·mo·kra·ti·en | , | , | [1] ''ohne Plural'' Volksherrschaft; politisches Prinzip, nach dem das Volk durch freie Wahlen, andere Abstimmungen oder losbestimmte Vertreter a [..]
Quelle: de.wiktionary.org

2.

1   0

Demokratie


ist die erstmals in -> Athen unter Kleisthenes (508 v. Chr.) verwirklichte Herrschaft des Volkes in einem Gemeinwesen. Nach der Antike gewinnt die D. erst wieder seit der Französischen Revolution des [..]
Quelle: koeblergerhard.de

3.

1   0

Demokratie


In der sozialistischen Wirtschaftslehre: (griech. Volksherrschaft) Der Begriff unterliegt dem historischen Wandel und ist inhaltlich vom Charakter der jeweiligen Gesellschaft. insbesondere von den Eig [..]
Quelle: manalex.de

4.

1   0

Demokratie


In der Wirtschaftssoziologie: im Rahmen der Theorie des staatsmonopolistischen Kapitalismus entwickeltes Konzept, das eine Staats- und Gesellschaftsordnung bezeichnen soll, in der es den antimonopolis [..]
Quelle: manalex.de

5.

1   0

Demokratie


In der Wirtschaftssoziologie: Bezeichnung von wechselnder Bedeutung, hin und wieder als Gegenbegriff zu sozialistische D., zu Volksdemokratie oder anderen gebraucht, also auch politischer Kampfbegriff [..]
Quelle: manalex.de

6.

0   0

Demokratie


In der Wirtschaftssoziologie: F. Demokratie, formale - materiale bezeichnet demokratische Herrschaftsformen (etwa die liberale Demokratie), in denen die Spielregeln von Wahl, Mehrheitsbeschluss usw. e [..]
Quelle: manalex.de

7.

0   0

Demokratie


In der Wirtschaftssoziologie: [1] bezeichnet Institutionen in kapitalistischen Gesellschaften, durch die Arbeiter und Angestellte im Betrieb und überbetrieblich auf die industrielle Produktion Einflu [..]
Quelle: manalex.de

8.

0   0

Demokratie


In der Wirtschaftssoziologie: Demokratie, inner-organisatorische
Quelle: manalex.de

9.

0   0

Demokratie


In der Wirtschaftssoziologie: innere Demokratie, der Grad der Mitbestimmungsmöglichkeiten der Organisationsmitglieder auf die Aktivitäten der Organisation (meist allein auf freiwillige Organisatione [..]
Quelle: manalex.de

10.

0   0

Demokratie


In der Wirtschaftssoziologie: Gegenbegriff zu soziale Demokratie u.a., als Modell also eine politische Ordnung, in der die „klassischen“ Merkmale der Demokratie verwirklicht sind und funktionieren [..]
Quelle: manalex.de

11.

0   0

Demokratie


In der Wirtschaftssoziologie: Demokratie, formale - materiale
Quelle: manalex.de

12.

0   0

Demokratie


In der Wirtschaftssoziologie: Demokratie, unmittelbare - mittelbare
Quelle: manalex.de

13.

0   0

Demokratie


In der Wirtschaftssoziologie: Parlamentarismus, Haupttyp der modernen Demokratie, in dem das Volk als Basis (und nicht als Träger) des politischen Geschehens auftritt und im wesentlichen allein durch [..]
Quelle: manalex.de

14.

0   0

Demokratie


In der Wirtschaftssoziologie: eine Form der parlamentarischen Demokratie. Die Parteien als dauerhafte, in der Bevölkerung durch Mitgliedschaft oder Anhängerschaft verankerte Organe der Willensbildun [..]
Quelle: manalex.de

15.

0   0

Demokratie


In der Wirtschaftssoziologie: eine politische Verfassung, in der das Volk nicht allein (wie in der repräsentativen oder parlamentarischen Demokratie) Delegationsfunktionen und Kontrollrechte ausüben [..]
Quelle: manalex.de

16.

0   0

Demokratie


In der Wirtschaftssoziologie: Bezeichnung für Demokratieformen (seit dem 1. Weltkrieg), in denen die Parteien sich gegenüber ihren Mitgliedern relativ verselbständigt haben und Interessen artikulie [..]
Quelle: manalex.de

17.

0   0

Demokratie


In der Wirtschaftssoziologie: Herrschaftsformen bzw. Verfassungen, die die Herrschaft des Volkes auf den staatlichen Bereich beschränken, insofern Gegenbegriff zu allen Formen der Herrschaft des Volk [..]
Quelle: manalex.de

18.

0   0

Demokratie


In der Wirtschaftssoziologie: die Herrschaft des Proletariats über die Minderheit der ehemals in der bürgerlichen Demokratie herrschenden Klasse der Produktionsmittelbesitzer.
Quelle: manalex.de

19.

0   0

Demokratie


In der Wirtschaftssoziologie: ein Gegenbegriff zu plebiszitärer Demokratie: Das Volk ist Basis der Staatsgewalt, delegiert aber ihre Ausübung an im Namen des Volkes handelnde Organe (Parlament usw.) [..]
Quelle: manalex.de

20.

0   0

Demokratie


In der Wirtschaftssoziologie: das Modell der Herrschaftsform der sozialistischen Gesellschaften auf der Basis vergesellschafteter Produktionsmittel. Sie ist durch die führende Rolle der Arbeiterparte [..]
Quelle: manalex.de

21.

0   0

Demokratie


In der Wirtschaftssoziologie: direkte - indirekte Demokratie. In der u.n Demokratie, unmittelbare - mittelbare beraten und beschliessen alle freien Bürger in gemeinsamer Zusammenkunft und üben so di [..]
Quelle: manalex.de

22.

0   0

Demokratie


Demokratie, eine vom Volk getragene Gesellschafts- und Regierungsform sowie eine in dessen Namen ausgeübte Souveränität. Sie kann sich auf verschiedene Ebenen erstrecken, im [..]
Quelle: aeiou.at

23.

0   0

Demokratie


Demokratie bezeichnet zum einen ein gesellschaftpolitisches Ideal von der sogenannten „Volksherrschaft“, bei dem die Regierungsform durch die Zustimmung der Mehrheit der Bürger legitimiert ist. D [..]
Quelle: mein-wirtschaftslexikon.de

24.

0   0

Demokratie


Die Demokratie ist eine Herrschaftsform, die in den meisten westlichen Ländern Anwendung findet. Das Wort Demokratie kommt aus dem Griechischen und bedeutet "Herrschaft des Volkes", wes [..]
Quelle: exika.de

25.

0   0

Demokratie


[griech.] D. ist ein Sammelbegriff für moderne Lebensformen und politische Ordnungen. 1) D. ermöglicht insofern moderne Lebensformen, als sie a) die Freiheit individueller Entscheidungen und Handlun [..]
Quelle: bpb.de

26.

0   0

Demokratie


Bezeichnung für eine Herrschaftsform. Die wörtliche griechische Übersetzung "Herrschaft des Volkes" hilft wenig weiter, weil sich mittlerweile auch Diktaturen als "wahre" Demokratien bezeichnen. De [..]
Quelle: bpb.de

27.

0   0

Demokratie


Entwicklungen zu demokrat. Aushandlung von Macht in einem territorial definierten Staat, bei dessen Bevölkerung die Souveränität liegt, können in der islam. Welt seit dem Ende des 18. Jh. ausgemac [..]
Quelle: bpb.de

28.

0   0

Demokratie


Der Begriff kommt aus dem Griechischen und bedeutet "Herrschaft des Volkes". In Deutschland gibt es diese Staatsform seit 1949, zuvor gab es sie bereits einmal von 1918 bis 1933. Demokratie heißt: Al [..]
Quelle: bpb.de

29.

0   0

Demokratie


Als D. (Volksherrschaft) bezeichnet man eine Regierungsform, in der das Volk durch gelegentliche Wahlen, Volksbegehren oder Volksabstimmungen ein Quentchen Einfluss auf die Regierenden ausüben kann. [..]
Quelle: netzine.de

30.

0   0

Demokratie


  (gr. , »Volksherrschaft«, von »Volk« und »herrschen«): Staatsform, deren einzige Funktion die Vollstreckung des Volkswillens ist. – Die ersten bewu&szli [..]
Quelle: avenz.de

31.

0   0

Demokratie


Demokratie bedeutet Volksherrschaft. Jede Staatsgewalt muss auf die Legitimation durch den Volkswillen zurück zu führen sein. Kennzeichen der Demokratie sind rechtliche Gleichheit und freie Willensb [..]
Quelle: landtag.nrw.de

32.

0   0

Demokratie


Die Demokratie ist die Herrschaft des Volkes. In einer Demokratie kann das Volk die Regierungsgewalt ausüben. Dies kann indirekt durch vom Volk gewählte Vertreter passieren oder direkt durch direkte [..]
Quelle: geschi.de

33.

0   0

Demokratie


Als Demokratie bezeichne ich - in Anlehnung an die Terminologie des Sklavenhalters Aristoteles, der die Demokratie mit der Unterscheidung "zum Nutzen aller/zum Nutzen der/s Herrschenden" zu [..]
Quelle: hyperkommunikation.ch

34.

0   0

Demokratie


Der Begriff der kulturellen Demokratie ergänzt den der sozialen Demokratie, der vor allem den freien Zugang zu Erziehung und Bildung betont. In diesem Sinne betont Kulturelle Demokratie ganz allgemei [..]
Quelle: kulturglossar.de

35.

0   0

Demokratie


Multikulturelle Demokratien bieten nach UNDP-Verständnis wirksame Mechanismen für die Teilung der Macht zwischen kulturell divergieren Gruppierungen in Nationalstaaten. "Solche Regelungen z [..]
Quelle: kulturglossar.de

36.

0   0

Demokratie


Nach Artikel 20 Absatz 1 des Grundgesetzes ist die Bundesrepublik Deutschland eine Demokratie. In dieser Staatsform übt das Volk die Herrschaftsgewalt aus.   Demokratien zeichnen sich u. a. durch Ac [..]
Quelle: bundestag.de

37.

0   0

Demokratie


Nach Artikel 20 Abs. 1 GG ist die Bundesrepublik Deutschland eine Demokratie. In dieser Staatsform geht alle Staatsgewalt von der Gesamtheit des Volkes aus. Die Bundesrepublik Deutschland ist im Gegen [..]
Quelle: bundeswahlleiter.de

38.

0   0

Demokratie


Demokratie herrscht, wenn zwei Wölfe und ein Schaf per Mehrheitsbeschluß regeln, was es zu Essen gibt. Da die Natur leider die Demokratie nicht vorgesehen hat, weil es viel mehr Schafe als Wölfe gi [..]
Quelle: michaelwinkler.de

39.

0   0

Demokratie


Regierungsform, bei der das Volk in Wahlen seine Stimme abgibt und in der Folgezeit nicht mehr gehört wird. Bei den Wahlen kann das Volk Parteien wählen und Politiker, die von Parteien aufgestellt w [..]
Quelle: michaelwinkler.de

40.

0   0

Demokratie


Mit der Demokratie wird eine Staatsform bezeichnet, in welcher es eine Gewaltenteilung und freie Wahlen gibt. Die Grundidee der Demokratie besteht darin, alle Bürgerinnen und Bürger an Entscheidungen, die das eigene Land und das Leben darin beeinflussen, teilhaben haben zu lassen.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Staatsformen hat das Staatsoberhaupt in der Demokratie eher einen repräsentativen Charakter und keine wirkliche Entscheidungsgewalt. Entscheidungen werden abgestimmt, von den Abgeordneten der vom Volk gewählten Parteien.
 Dara (23. November 2018)

41.

0   0

Demokratie


Mit der Demokratie wird eine Staatsform bezeichnet, in welcher es eine Gewaltenteilung und freie Wahlen gibt. Die Grundidee der Demokratie besteht darin, alle Bürgerinnen und Bürger an Entscheidungen, die das eigene Land und das Leben darin beeinflussen, teilhaben haben zu lassen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Staatsformen hat das Staatsoberhaupt in der Demokratie eher einen repräsentativen Charakter und keine wirkliche Entscheidungsgewalt. Entscheidungen werden abgestimmt, von den Abgeordneten der vom Volk gewählten Parteien.
 Dara (29. November 2018)

42.

0   0

Demokratie


Demokratie (nach altgriechisch δημοκρατία „Herrschaft des Staatsvolks“, Kompositum aus δῆμος dēmos „Staatsvolk“ und κρατία kratía „Herrschaft“, vgl. auch -kratie) b [..]
Quelle: de.wikipedia.org

43.

0   0

Demokratie


noun; English translation: “democracy“. “Demokratie“ is a Western concept and form of government in which the population votes, which political figure and party they want to be represented by. The person or party with the majority of votes wins and forms the government. The term comes originally from the ancient Greek word “dēmokratía“ meaning “power of the people“. There are several forms of democracies and many countries have a constitution that also includes other forms of government such as the republic. The original idea behind introducing a “Demokratie“ is to live in a community built on fairness where every individual has equal rights.

An example of the word “Demokratie“ in a sentence would be: “West Deutschland wurde 1949 erstmals eine Demokratie“ (German); “West Germany became a democracy for the first time in 1949“ (English).
 HannaM (11. Oktober 2017)

44.

0   0

Demokratie


Demokratie (Democracy) ist ein Theaterstück in zwei Akten von Michael Frayn. Seine Handlung thematisiert die Kanzlerschaft Willy Brandts und seinen Rücktritt im Zuge der Guillaume-Affäre. Das Stüc [..]
Quelle: de.wikipedia.org

45.

0   0

Demokratie


Substantiv; Synonym für „Demokratie“: Volksherrschaft. Der Begriff kommt ursprünglich von dem griechischen Wort „dēmokratía“, was „Herrschaft des Volkes“ bedeutet. Demokratie ist ein westliches Konzept und eine Form von Regierung in der die Bevölkerung abstimmt, welche politische Person oder Partei sie repräsentiert werden will. Die Person oder Partei mit der Mehrheit der Stimmen gewinnt die Wahl und bildet die Regierung. Es gibt mehrere verschiedene Formen von Demokratie und viele demokratische Länder beinhalten auch andere Regierungsformen in ihrer Verfassung, wie zum Beispiel die Republik. Die Grundidee hinter Demokratie ist in einer Gemeinschaft zu leben, die auf Gerechtigkeit gebaut ist und jedem Individuum gleiche Rechte gewährt.

Ein Beispiel des Wortes „Demokratie“ in einem Satz ist: „West Deutschland wurde 1949 erstmals eine Demokratie.“
 HannaM (17. Oktober 2017)

46.

0   0

Demokratie


Volksherrschaft. Das Volk ist oberster Entscheidungsträger im Staat.
Quelle: verlag-fuchs.ch


Bedeutung von Demokratie hinzufügen.
Bedeutung:
NSFW / 18+
Wortanzahl

+ Weitere Optionen
Name:
E-mail: (* optional)
 

<< Polyarchie Demografie >>

Bedeutung-von-woertern.com ist ein Wörterbuch geschrieben von Menschen wie du und ich.
Bitte hilf mit und füge ein Wort hinzu. Jede Art von Wörtern ist herzlich willkommen!

Bedeutung hinzufügen