Bedeutung Substrat

Was bedeutet Substrat? Hier finden Sie 15 Bedeutungen des Wortes Substrat. Sie können auch eine Definition von Substrat selbst hinzufügen.

1.

1   0

Substrat


Substrat im Kontext mit Boden ist das jeweilige Grundmaterial für verschiedene natürliche Vorgänge und technische Anwendungen, liegt meist als Granulare Materie vor und besteht oft aus zerkleinertem Gestein. In den Geowissenschaften bezeichnet das Substrat (lateinisch Unterlage) das Ausgangsmaterial für die Bodenbildung, zum Beispiel das Ausgangsgestein am Standort. Im Gartenbau werden mit dem Begriff Substrat Nährböden aller Art bezeichnet, einschließlich des gewachsenen Erdbodens, der durch seinen jeweiligen Bodentyp gekennzeichnet wird. Gleichzeitig ist der Boden auch Substrat (Ökologie) im Sinn eines Materials, auf und in dem Organismen leben. Er enthält das jeweilige Substrat (Biochemie) im Sinn einer von verschiedenen Biomolekülen und Mikroorganismen umzusetzenden chemischen Verbindung.
Quelle: de.wikipedia.org

2.

0   0

Substrat


Sub·s·t·rat, Sub·s·t·ra·te | , | , | [1] etwas, das als Unterlage für etwas anderes dient | [2] ''Biologie'' Nährboden, auf dem etwas gezüchtet werden kann | [3] ''Linguistik,'' speziell ''Sprachkontaktforschung'' Beeinflussung einer Sprache mit Elementen einer anderen, unterlegenen/verdrängten Sprache | Zugrunde liegt lateinisch '''' „Untergestreutes“. Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe ''Metzler Lexikon Sprache.'' Dritte, neubearbeitete Auflage. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7 | [1] Basis, Grundlage | [2] Nährboden | [3] Superstrat
Quelle: de.wiktionary.org

3.

0   0

Substrat


(substrate) Halbleiterträger ,Trägermaterial, Trägerscheibe. Ein inaktives Trägermaterial, auf das eine (oft sehr dünne) aktive Schicht aufgetragen wird. Das S. verleiht dem aktiven Material vor allem mechanische Stabilität. Insbesondere als Träger für Halbleiter angewandt. Beispiele sind intrinsisches Silizium, Sapphir oder Glas (z.B. als Träger für Massenspeicherungsmedien. Siehe auch Wafer.
Quelle: elektroniknet.de

4.

0   0

Substrat


Der Begriff Substrat wird in verschiedene Bedeutungen verwendet: 1. Stoff, der durch ein Enzym umgesetzt wird bzw. von einem Transportprotein durch eine Membran transportiert wird. 2. "Nährboden" im weiteren Sinne: Material, auf bzw. in dem bestimmte Lebewesen wachsen. Siehe auch unter: aktiver Transport induced fit Michaelis-Menten-Konstante Substratspezifität Literatur: Internet:
Quelle: biologie-lexikon.de

5.

0   0

Substrat


Ausgangsmaterial der Bodenbildung an der Geländeoberfläche
Quelle: portal-tideelbe.de

6.

0   0

Substrat


bedeutet Grundlage oder Grundsubstanz und bezeichnet bei der Abwasserreinigung hauptsächlich organische Stoffe, die den Bakterien als Nahrung dienen.
Quelle: wasser-lexikon.de

7.

0   0

Substrat


: Substanz, die bei Gärungsvorgängen abgebaut wird.
Quelle: inaro.de

8.

0   0

Substrat


Der Begriff Substrat (von lateinisch Stratum 'Schicht') wurde etwa um 1875 von dem italienischen Sprachforscher Graziadio Ascoli im Zusammenhang mit seinen Untersuchungen zu den Ursachen von Lautwandel geprägt. Heute wird der Begriff vor allem in der diachronen Sprachwissenschaft im Zusammenhang mit Sprachkontakt bzw. -mischung verwendet und bezeichnet sowohl die Ursprungssprache eines Gebietes, die kontakt-induzierten Wandel in einer oder mehreren neu eingewanderten Sprachen auslöst, als auch die Ergebnisse dieses kontakt-induzierten Wandels in der überlagernden Sprache. Letztere werden auch Substratinterferenzen genannt. Die überlagernde Sprache, die ebenfalls kontakt-induzierten Wandel in die entgegengesetzte Richtung auslösen kann, wird dementsprechend Superstrat genannt. Im Falle der Beeinflussung durch Nachbarsprachen spricht man von Adstrat.
Quelle: de.wikipedia.org

9.

0   0

Substrat


Substrat steht für: Technik: Substrat (Materialwissenschaft), zu behandelndes Material Substrat (Biogasanlage), Rohstoff, der in Biogasanlagen mikrobiell abgebaut wird in der Drucktechnik das zu bedruckende Material, siehe Bedruckstoff Naturwissenschaft: Substrat (Boden), Grundmaterial, das den Boden bildet Substrat (Ökologie), Material, auf oder in dem ein Organismus lebt Substrat (Biochemie), chemische Verbindung, die in einer von einem Enzym katalysierten Reaktion umgesetzt wird in der Mikro- und Zellbiologie von Mikroorganismen und Zellen zu verstoffwechselnde chemische Verbindungen, siehe Nährmedium Geisteswissenschaft: Substrat (Linguistik), Sprachschicht, die die Struktur einer dominierenden Sprache beeinflusst hat in der Philosophie das Zugrundeliegende mit bestimmten Eigenschaften, siehe Hypokeimenon Siehe auch:
Quelle: de.wikipedia.org

10.

0   0

Substrat


Substrat bezeichnet im ökologischen Kontext das Material, auf oder in dem ein Organismus lebt. Spezialisierte Organismen sind oft von bestimmten Substrattypen abhängig. Bestimmte Meeresorganismen sind z. B. auf Hartsubstrat (Felsen, Korallenstöcke) andere auf Weichboden angewiesen. Holz ist das Substrat, auf dem Baumpilze wachsen und in dem der Holzwurm lebt. Es konnte gezeigt werden, dass Tiere den Geruch von Substrat wahrnehmen; eine Methode, die man sich in der Forschung zunutze machen kann
Quelle: de.wikipedia.org

11.

0   0

Substrat


Als Substrat oder Biogassubstrat wird – in Anlehnung an die Mikro- und Zellbiologie – der Rohstoff bezeichnet, der in einer Biogasanlage zur Erzeugung von Biogas genutzt wird. Gelegentlich wird auch der nicht exakt definierte Begriff Gärsubstrat benutzt.
Quelle: de.wikipedia.org

12.

0   1

Substrat


(lat.: sub = unter ; strato = Schicht ) Bodenkunde Ein nach Körnung und petrographischen Merkmalen gekennzeichnetes Material, in dem sich der Boden entwickelt hat. Zur Benennung werden Ausgangsgestein, Körnungsart und Schichtaufbau herangezogen (Bsp.: Decklöß). Das Substrat wird zur Bezeichnung der Bodenform benutzt. Lagerstättenkunde Eine dünne Mineralschicht, oft Calciumcarbonat ( CaCO3 ), welche eine Minerallagerstätte vom Grundgebirge trennt. Solche Substrate treten gewöhnlich dort auf, wo die Lagerstätte aus gewissen Gründen nicht mit dem Grundgebirge kompatibel ist. Beispiele sind Uranhalide oder Hydroxide, welche sich auf Calciumcarbonat-Substraten bilden.
Quelle: mineralienatlas.de

13.

0   1

Substrat


In der Biochemie wird als Substrat ein Stoff bezeichnet, der in einer enzymatisch gesteuerten Reaktion umgesetzt wird. In mikrobiologischen Versuchansätzen wird das Nährmedium auch als Substrat bezeichnet. In der Chemie wird der Ausgangsstoff bei der Katalyse als Substrat bezeichnet, im weitesten Sinn ein Träger bestimmter physikalischer, chemischer oder biologischer Eigenschaften.
Quelle: de.wikipedia.org

14.

0   1

Substrat


In der Materialwissenschaft ist das Substrat das zu behandelnde Material. Meist wird die Oberfläche des Substrats veredelt oder beschichtet.
Quelle: de.wikipedia.org

15.

1   4

Substrat


Nährboden
(lat.: sub = unter ; strato = Schicht ) Bodenkunde Ein nach Körnung und petrographischen Merkmalen gekennzeichnetes Material, in dem sich der Boden entwickelt hat. Zur Benennung werden Ausgangsgestein, Körnungsart und Schichtaufbau herangezogen (Bsp.: Decklöß). Das Substrat wird zur Bezeichnung der Bodenform benutzt. Lagerstättenkunde Eine dü ..
Quelle: mineralienatlas.de
Nyzumi Kanaria an 2016-09-12


Bedeutung von Substrat hinzufügen.
Bedeutung:
NSFW / 18+
Wortanzahl

+ Weitere Optionen
Name:
E-mail: (* optional)
 

<< Stoffen Brennerei >>

Bedeutung-von-woertern.com ist ein Wörterbuch geschrieben von Menschen wie du und ich.
Bitte hilf mit und füge ein Wort hinzu. Jede Art von Wörtern ist herzlich willkommen!

Bedeutung hinzufügen