idaev.de

Upvotes empfangen19
Downvotes empfangen4
Karma:16 (upvotes-downvotes)



0 verdiente Abzeichen

Keine Abzeichen gefunden.



Bedeutungen (37)

1

12   0

kulturalisierung


Unter Kulturalisierung wird die Praxis verstanden, Kultur als wesentliche, zentrale und determinierende Erklärung für (individuelle) Handlungen, Einstellungen, Verhaltensweisen, Konflikte oder Ausdrucksweisen zu verstehen. Häufig wird dabei der Kulturbegriff ethnisiert und Menschen werden beispielsweise auf ihre - angebliche - »türkische Kultu [..]
Quelle: idaev.de

2

3   3

essentialisierung


Mit Essentialisierung ist die (Über-)Betonung von physiognomischen Merkmalen (z. B. Hautfarbe, körperliche Behinderung), Geschlechtszugehörigkeit und religiösen oder sexuellen Orientierungen gemeint. Essentialisierungen gehen mit einer Reduzierung der jeweiligen Person auf dieses eine Merkmal einher, blenden also andere Identitätsmerkmale der [..]
Quelle: idaev.de

3

2   0

heteronormativität


Heteronormativität bezeichnet Diskriminierung von Menschen, die nicht der gesellschaftlich akzeptierten »Norm«, die auf Heterosexualität basiert, entsprechen. Heteronormativität existiert sowohl auf struktureller und institutioneller als auch auf sozialer und individueller Ebene und äußert sich beispielsweise in Gewalt gegen Menschen mit and [..]
Quelle: idaev.de

4

1   0

behindertenfeindlichkeit


Der Begriff (auch abelism) bezeichnet die individuelle oder strukturelle Diskriminierung von Menschen mit (zugeschriebener) Behinderung. Es wird eine deutliche Grenze zwischen Menschen mit und Menschen ohne Behinderung gezogen, die tief in der Gesellschaft verankert ist und von den Diskriminierenden oft nicht bewusst wahrgenommen, oder als „gut ge [..]
Quelle: idaev.de

5

1   0

klassismus


Der Begriff Klassismus bezeichnet die Diskriminierung von Menschen aufgrund ihres (zugeschriebenen) ökonomischen, sozial- oder bildungspolitischen Status. Dies kann auf individueller, institutioneller oder auch kultureller Ebene stattfinden.
Quelle: idaev.de

6

0   0

altersdiskriminierung


Alterdiskriminierung (auch: Ageism) bezeichnet die Diskriminierung von Personen oder Gruppen aufgrund ihres Alters. Prinzipiell können alle Altersgruppen betroffen sein. Vorwiegend sind allerdings ältere Menschen (Gerontophobie) oder Jugendliche (Ephebiphobie) betroffen. Im Gegensatz dazu wird unter Jeunismus die gezielte Bevorzugung von Jugendli [..]
Quelle: idaev.de

7

0   0

antidiskriminierung


Mit Antidiskriminierung verbindet sich ein aktives Eintreten gegen Diskriminierung, sei sie direkter oder indirekter Art. Die Spannweite von Aktivitäten reicht hierbei von der gezielten Beratung und Unterstützung von Menschen mit Diskriminierungserfahrungen und der Dokumentation von Diskriminierungsfällen über öffentlichkeitswirksame Kampagnen [..]
Quelle: idaev.de

8

0   0

antisemitismus


Der Begriff wurde Ende des 19. Jhs. von deutschen Antisemiten geprägt, die ihre Feindschaft gegenüber Juden damit - in Abgrenzung zu religiös motivierten Antipathien - pseudo-wissenschaftlich und rassistisch zu legitimieren versuchten. »Im modernen Sprachgebrauch« - so der Antisemitismusforscher Wolfgang Benz - meint der Begriff »die Gesamthe [..]
Quelle: idaev.de

9

0   0

antiziganismus


Der Begriff findet in den letzten Jahren stärkere Verbreitung, um Feindschaft gegen Sinti und Roma zu bezeichnen. So formuliert die Gesellschaft für Antiziganismusforschung: »Antiziganismus (von tsigane = Zigeuner) ist die feindliche Haltung gegenüber den ›Zigeunern‹, die von inneren Vorbehalten über offene Ablehnung, Ausgrenzung und Vertrei [..]
Quelle: idaev.de

10

0   0

aussiedler


Als Aussiedlerinnen und Aussiedler werden deutsche Staatsangehörige und deutsche Volkszugehörige (nach § 1 Abs. 2 Nr. 3 des Bundesvertriebenengesetzes) die die Aussiedlergebiete verlassen und in die Bundesrepublik Deutschland eingereist sind bezeichnet (siehe auch: Spätaussiedler/in).
Quelle: idaev.de


Um alle 37 Bedeutungen zu sehen, bitte einloggen