oenb.at

Website:https://www.oenb.at
Upvotes empfangen26
Downvotes empfangen9
Karma:18 (upvotes-downvotes)



0 verdiente Abzeichen

Keine Abzeichen gefunden.



Bedeutungen (579)

1

3   0

klumpenrisiko


Eine Häufung von gleichgelagerten Risiken, die dem Grundsatz der Diversifikation widerspricht. Bei Kreditinstituten kann ein Klumpenrisiko beispielsweise dadurch entstehen, dass Kredite auf einen einzelnen Kreditnehmer, auf eine Branche oder auf eine Region konzentriert sind; daher spricht man auch von einem Konzentrationsrisiko.
Quelle: oenb.at

2

3   1

eu-28


Kurzbezeichnung für die derzeit 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union: Belgien (Gründungsmitglied), Bulgarien (2007), Dänemark (1973), Deutschland (Gründungsmitglied), Estland (2004), Finnland (1995), Frankreich (Gründungsmitglied), Griechenland (1981), Irland (1973), Italien (Gründungsmitglied), Kroatien (201 [..]
Quelle: oenb.at

3

3   1

basiseffekt


Statistisches Phänomen, das bei der Einschätzung der Veränderung einer volkswirtschaftlichen Messgröße speziell im Vorjahrsvergleich zu berücksichtigen ist. Beispiel: Die Inflationsrate steigt im März abrupt an, weil sich aufgrund einer europaweiten Kältewelle frische Nahrungsmittel stark verteuert haben. Die [..]
Quelle: oenb.at

4

2   0

refinanzierung


Die Beschaffung von Finanzierungsmitteln durch Banken. Damit Banken Kredite z. B. an Unternehmen vergeben (d. h. die Unternehmen finanzieren) können, müssen sie sich zunächst selbst finanzieren (re-finanzieren). Dazu dienen beispielsweise Spareinlagen, Interbankenausleihungen, emittierte Anleihen oder auch Eigenkapital (= P [..]
Quelle: oenb.at

5

2   0

transmissionskanal


Die Art und Weise, wie sich wirtschaftspolitische Entscheidungen auf eine Volkswirtschaft auswirken, wird als Transmissionsmechanismus bezeichnet. Die Wege, über die diese Impulse übertragen werden, sind die sogenannten Transmissionskanäle. Geldpolitische Impulse werden über Zinskanal, Kreditkanal, Wechselkurskanal und Vermö [..]
Quelle: oenb.at

6

2   2

budgetsaldo


Differenz zwischen Staatseinnahmen und -ausgaben. Sind Staatseinnahmen und -ausgaben gleich hoch, so spricht man von einem ausgeglichenen Staatshaushalt. Übersteigen die Ausgaben eines Staates die Einnahmen, liegt ein Budgetdefizit vor. Im umgekehrten Fall spricht man von einem Budgetüberschuss.
Quelle: oenb.at

7

1   0

währungsumstellung


Unter Währungsumstellung versteht man den Umtausch einer Währung in eine andere Währung, ohne dass es zu einer Veränderung des Geldwertes kommt; die Kaufkraft bleibt voll erhalten. Die Einführung des Euro in Österreich – und damit der Umtausch von Schilling in Euro – stellt eine Währungs [..]
Quelle: oenb.at

8

1   0

prognose


Prognosen sind Vorhersagen, die auf Basis von ökonometrischen Modellen und empirischen Beobachtungen gemacht werden. Die OeNB veröffentlicht zweimal im Jahr (im Juni und Dezember) eine gesamtwirtschaftliche Prognose für Österreich.
Quelle: oenb.at

9

1   0

qis


Quantitative Auswirkungsstudie; Internationale Erhebungen des Basler Ausschusses für Bankenaufsicht unter Banken, mit dem Ziel, die Auswirkungen der neuen Eigenkapitalregelungen (Basel II) auf di [..]
Quelle: oenb.at

10

1   0

längerfristiges refinanzierungsgeschäft


Regelmäßiges Offenmarktgeschäft, das analog zum Hauptrefinanzierungsgeschäft durchgeführt wird, allerdings mit längeren Laufzeiten (im Eurosystem zwischen 1 und 6 Monaten).  
Quelle: oenb.at


Um alle 579 Bedeutungen zu sehen, bitte einloggen